Hochschule Fresenius
News und Presse der Hochschule Fresenius

Selbstoptimierung und ihre Folgen

09.10.2017

Veranstaltungen & EventsBusiness SchoolFachbereicheFachbereich Wirtschaft & MedienStandortStandort KölnStartseiteallgemeine News

Lea Eckart, Natalie Neufer und Kim Stephan, Studentinnen im 3. Semester „Management und Ökonomie im Gesundheitswesen“, haben im Rahmen ihrer Projektarbeit zum Thema „Wearables & Gesundheitsapps“ an der Podiumsdiskussion „Selbstoptimierung und Ihre Folgen“ teilgenommen.

Mehr als 60 Teilnehmer fanden sich zum 3. Dialog Gesundheitswirtschaft NRW in Düsseldorf ein, der von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG gemeinsam mit der Hochschule Fresenius und der Stiftung Münch angeboten wurde. Unter dem Titel „Die Selbstoptimierung und ihre Folgen“ stellten Dorothee Schumacher (Mitglied der Unternehmensleitung, pronova bkk), Dr. Daisy Hünefeld (Vorstand St. Franziskus Stiftung) und Prof. Dr. Jochen A. Werner (Vorstandsvorsitzender, Universitätsklinikum Essen) dar, wie sich aus ihrer Sicht Selbstoptimierung und Digitalisierung auf die ärztliche Versorgung in der Klinik, die Rolle der Patienten und die Angebote der Krankenkassen auswirken werden. In einer abschließenden Diskussionsrunde, an der auch Wolfgang Goetzke (Geschäftsführer, gewi-Institut für Gesundheitswirtschaft e.V.) teilnahm, wurden die Meinungen zusammengetragen.

Für die drei Studentinnen war die Veranstaltung eine gute Einführung in das Thema, über das sie ihre Projektarbeit schreiben werden. „Wir finden es klasse, dass man an der Hochschule Fresenius so praxisnah studieren kann. Die Podiumsdiskussion war sehr spannend und vieles davon können wir für unsere Projektarbeit nutzen“, so die drei.