Hochschule Fresenius
News und Presse der Hochschule Fresenius

Gastvortrag mit planworx

25.09.2018

Fachbereich Wirtschaft & MedienStandort München

Münchner Eventagentur vermittelt Praxiseindrücke an der Hochschule Fresenius.

Studierende des Studiengangs Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement (B.A.) erhielten am 24.09.2018 Einblicke in die Arbeit einer Eventagentur. Nik Benner, Mitarbeiter der in München ansässigen Agentur planworx, war an der Hochschule Fresenius zu Gast und berichtete dort unter dem Thema „Trends im modernen Eventmarketing“ von aktuellen Entwicklungen in der Eventbranche.

Nach einer kurzen Präsentation seines Werdegangs und des Unternehmens planworx stellte der Experte zunächst die verschiedenen Schritte des Eventmanagementprozesses, von der Ausschreibung eines Auftrags über die Preisverhandlung, Planung und Organisation bis hin zur Nachbereitung und Einholung von Feedback, vor. Dabei betonte Herr Benner besonders, dass es immer nur eine Chance gebe, einen Kunden von einem Eventkonzept zu überzeugen. Er riet deshalb den Studierenden, bereits im Studium das Verkaufen von Ideen zu üben, um im Berufsleben erfolgreich Konzepte an Kunden vermitteln zu können.

Diesen Aspekt durften die Studentinnen und Studenten anschließend gleich anhand eines Fallbeispiels umsetzen: Für den Kunden BMW sollte innerhalb von zehn Minuten ein Konzept zur Fahrzeugeinführung eines neuen Autos für internationale Journalisten auf einer Mittelstation in Österreich entwickelt werden. In zwei Gruppen kamen die Studierenden zu einem Brainstorming zusammen und konnten schon nach kurzer Zeit kreative Ansatzpunkte präsentieren. So wurde vorgeschlagen, die Journalisten selbst mit dem neuen Fahrzeug durch einen vorbereiteten Parcours fahren zu lassen, der die besonderen Features des Autos persönlich erlebbar macht. Ein weiterer Einfall zu einer außergewöhnlichen Inszenierung des Fahrzeugs war, das Auto als Gondel mit der Seilbahn auf die Mittelstation zu transportieren.

Das Fallbeispiel basierte auf einem realen Auftrag, den planworx für BMW verwirklicht hatte. Herr Benner präsentierte im Anschluss auch weitere Beispiele von Veranstaltungen, an deren Durchführung die Agentur in der Vergangenheit beteiligt war. Diese reichen von Mitarbeiterevents zum Thema „Flexibles Arbeiten“ über Galadinner bis hin zur internationalen Formula E von Audi. Dabei hob der Eventspezialist hervor, dass von Kunden immer mehr Kreativität bei der Gestaltung ihrer Veranstaltungen gefragt werde. Des Weiteren erwarten auch Teilnehmer eine starke Einbindung in das Event anstelle klassischer Vorträge. Auch der Bereich Social Media und digitales Reporting wird in den nächsten Jahren wichtiger werden. Da im Eventsektor ein hohes Maß an Kreativität gefragt ist, das nicht durch Maschinen ersetzt werden kann, bieten sich für die Studierenden in der Zukunft also hervorragende Berufsaussichten.