Hochschule Fresenius
News und Presse der Hochschule Fresenius

Blick in die Zukunft urbaner Handelslagen

09.05.2018

Standort Hamburgallgemeine News

Hamburg. Steht wirklich jedes zehnte Ladengeschäft in unseren Innenstädten vor dem Aus? Mit dieser zentralen Frage beschäftige sich die Tagung „Zukunft urbaner Handelslagen“, deren Auftakt am 4. Mai 2018 an der Hochschule Fresenius stattfand.

Prodekanin Professor Dr. Uta Lieberum konnte dazu am ersten Veranstaltungstag rund 100 Teilnehmer im vollbesetzten Hamburger Audimax begrüßen. Referenten aus dem In- und Ausland lieferten spannende Praxis-Insights. So erfuhren die Tagungsteilnehmer von Gönke Kerstin Tetens, Leiterin des Logistikreferates der Stadt Hamburg, wie die Hansestadt mit der „letzten Meile“ – also der Zustellung von Warensendungen in der Innenstadt – umgeht. Praxisbeispiele aus Zürich und der österreichischen Gemeinde Ried in Oberinntal zeigten zudem, wie mithilfe von Szenario-Entwicklungen oder Gründungswettbewerben auf die veränderte Lage des Handels in der Stadt reagiert werden kann.

Am zweiten Tag der Veranstaltung wurde den Gästen im Bergedorfer Rathaus das erfolgreiche Konzept der „Business Improvement Districts“ (BID), von denen es allein in Bergedorf zwei gibt, vorgestellt. Hamburg hat diese aus Nordamerika stammende Idee als erstes Bundesland überhaupt seit 2005 erfolgreich umgesetzt und verfügt heute über die meisten solcher Distrikte, in denen Grundeigentümer die Standortqualität durch eigene Maßnahmen verbessern. Zum Abschluss des Tages wurde ein Design Thinking Workshop zum Thema BID durchgeführt.

Studienprojekt zur Zukunft des Handels

Die zweitägige Konferenz bildete den Start eines bundesweiten Studienprojekts zur Zukunft des Handels, zu dem auch zahlreiche Studierende von fünf beteiligten Hochschulen aus ganz Deutschland mit ihren Projektbetreuern nach Hamburg kamen. Beim nächsten Studienprojekt wird auch die Hochschule Fresenius Hamburg mit einem eigenen Team an den Start gehen.

Veranstaltet wurde die Konferenz vom Wissensnetzwerk Stadt und Handel e.V., in dem die Hochschule Fresenius durch Prof. Dr. Hendrik Müller und Prof. Dr. André Schirmer von der Media School des Hamburger Standorts vertreten ist. Das Wissensnetzwerk wurde im Sommer 2015 von verschiedenen Hochschulen gegründet und versteht sich gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) als Diskussionsplattform für aktuelle Herausforderungen rund um Stadtentwicklung und Einzelhandel.