Hochschule Fresenius
News und Presse der Hochschule Fresenius

Auf dem Weg zur "Fairtrade University"

01.12.2017

Fachbereich Chemie & BiologieFachbereich Gesundheit & SozialesFachbereich Wirtschaft & MedienFachbereicheStandortStandort IdsteinStartseiteallgemeine News

Der Rheingau-Taunus-Kreis ist seit 2014 Fairtrade-Kreis, die Stadt Idstein seit 2015 Fairtrade Town. Im kommenden Jahr möchte nun die Hochschule Fresenius nachziehen und als Hessens erste Hochschule überhaupt den Titel „Fairtrade University“ erhalten. Am 14. Dezember informiert die Hochschule Fresenius ab 12:30 Uhr im Haus D, Raum 109 Studierende, Mitarbeiter und die Bürger Idsteins über Hintergründe und Ziele.  

„Mit dem Engagement wollen wir bei Mitarbeitern und Studierenden das Wissen um den fairen Handel fördern. Dieses Bewusstsein wollen wir aber auch vorleben und am Campus erlebbar machen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir frische Ideen zum Thema entwickeln und diese in konkrete Aktivitäten umsetzen“, betont Sascha Kappes, Geschäftsführer der Hochschule Fresenius. Es gehe eben um mehr als das gute Gefühl beim Genuss von biologisch angebauten Lebensmitteln. Es gehe darum, ein Verantwortungsgefühl für die Lebensbedingungen weltweit zu wecken, den Landwirt im Rheingau-Taunus-Kreis ebenso eingeschlossen wie den Kaffeefarmer in Kolumbien. „Alle Beteiligten erfahren auf diese Weise von den globalen Zusammenhängen zwischen ihren eigenen, individuellen Entscheidungen und deren Auswirkungen sowie neue Gestaltungsmöglichkeiten.“

Erste Maßnahmen hat die Hochschule Fresenius in Idstein bereits umgesetzt beziehungsweise fest etabliert: In der Kantine und bei offiziellen Veranstaltungen bietet sie fair gehandelte Produkte an. Im Frühjahr fand bereits zum dritten Mal das Greencamp statt, eine Fortsetzung im kommenden Jahr ist geplant. Dieses Forum nutzen Dozenten und Studierende, um über eigene nachhaltige Projekte zu informieren und Interessenten über Veränderungen von Gewohnheiten mit Auswirkungen auf die Umwelt zu informieren. Zu Beginn des Semesters fand außerdem eine große Fotoaktion statt. Über 200 Mitarbeiter und Studierende ließen sich mit ihrem persönlichen Motto zum Thema Fairtrade ablichten. Im Studiengang Sustainable Marketing & Leadership ist die Nachhaltigkeit im täglichen geschäftlichen Handeln das Kernthema. Mehrere Absolventen des Masterstudiengangs haben sich bereits erfolgreich mit nachhaltigen Projekten selbstständig gemacht.

Als Fairtrade University können sich seit 2014 alle Universitäten und Hochschulen in Deutschland bewerben. Die Auszeichnung Fairtrade University vergibt Transfair e.V., eine unabhängige Initiative zur Förderung des fairen Handels in Deutschland. Fairtrade Universities gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in Großbritannien, Neuseeland, Australien, Costa Rica und Spanien. (ap)