Idstein

Bio- and Pharmaceutical Analysis (M.Sc.)

Regelstudienzeit:
2 Semester 
Studienbeginn:
September 
Abschluss:
Master of Science 
Sprache:
Englisch 
Credits:
60 gem. ECTS 
Gebühren:
690 Euro / Monat 
Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert. (mehr Info)

Experten-Ausbildung für die Welt der Analytik

Sie

  • haben Interesse an modernen analytischen Verfahren im Bereich Medizin, Pharmazie, Umwelt und Forensik?
  • wollen Führungsaufgaben in der pharmazeutischen oder diagnostischen Industrie übernehmen?
  • sich mit einem internationalen Masterabschluss exzellente Chancen auf dem Arbeitsmarkt sichern?

Dann bewerben Sie sich für den internationalen Masterstudiengang Bio- and Pharmaceutical Analysis (Master of Science) an der Hochschule Fresenius.
In dem forschungsorientierten Studium Bio- and Pharmaceutical Analysis mit dem Abschluss „Master of Science“ können Bachelorabsolventen und Diplom-Ingenieure ihr Wissen in den Themengebieten Analytische Chemie, Bioanalytik, Qualitätssicherung, Life Sciences, Forschung und Laborarbeit vertiefen. Der Austausch mit Kommilitonen aus der ganzen Welt wird in dem international ausgerichteten und englischsprachigen Programm gezielt gefördert.

Studiengangsinhalte

Vertiefende Kenntnisse moderner Analytik
Schnelle und präzise Analysemethoden sind in Forschung, Qualitätskontrolle und zur Überwachung von Produktionsverfahren wichtiger denn je. In fast allen chemischen Teildisziplinen spielt die Analytische Chemie, die sich mit der Identifizierung und der Mengenbestimmung von chemischen Substanzen befasst, eine bedeutende Rolle.
Die zunehmende Bedeutung von Biopharmazeutika (Biologicals), die Leistungen der modernen medizinischen Diagnostik und die Lösung komplizierter forensischer Fragestellungen sind ohne analytische Spitzenleistungen nicht denkbar.

Bisher gibt es auf dem europäischen Markt jedoch nur wenige Studiengänge mit Schwerpunkt auf dem Gebiet der analytischen Chemie. Das englischsprachige Masterprogramm „Master of Bio- and Pharmaceutical Analysis“ an der Hochschule Fresenius setzt hier an und bietet vertiefende Kenntnisse der analytischen Verfahren wie beispielsweise Immunoassays oder Massenspektrometrie und ihrer spezifischen Anwendungsfelder.

Teilnehmer mit abgeschlossenem Bachelor- oder Diplomstudium lernen in dem Studiengang unterschiedliche Methoden kennen und anwenden, sie vergleichend zu betrachten und zu bewerten. Daneben erhalten sie Kenntnisse über die wesentlichen rechtlichen Anforderungen, wie sie für die Entwicklung, Registrierung, Produktion und den Vertrieb von Arzneimitteln relevant sind. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind Maßnahmen zur Qualitätssicherung, auch der analytischen Verfahren selbst.

Die School of Chemistry, Biology & Pharmacy an der Hochschule Fresenius legt großen Wert darauf, die Vorlesungsinhalte stets auf die aktuellen und zeitgemäßen Anforderungen und Fragen der analytischen Wissenschaften zuzuschneiden. Vorlesungen finden zum Beispiel zu den Themen Analyse von Proteinen, Nukleinsäuren, Polysacchariden und Lipiden sowie zur 3D-Strukturaufklärung von Biomolekülen statt.

In zahlreichen Praxisphasen im Labor können die Studierenden auch selbständig an verschiedenen Projekten arbeiten und Erfahrung mit modernen analytischen Geräten gewinnen. Die Betrachtung von Fallstudien und Exkursionen zu Unternehmen aus der Pharma- und bioanalytischen Branche mit integrierten Workshops runden das Studienprogramm ab und helfen den Studierenden ein passendes Thema und potentielle Kooperationspartner für die abschließende Master-Thesis zu finden. Die Masterarbeit kann auch im Ausland durchgeführt werden.

Das internationale Masterstudium Bio- and Pharmaceutical Analysis wird jährlich zum Wintersemester als Vollzeit- oder berufsbegleitendes Studium angeboten. Unterricht und Prüfungen finden in englischer Sprache statt.
Die berufsbegleitenden Teilnehmer des Masterprogramms haben jederzeit über verschiedene Kommunikationskanäle die Möglichkeit, sich mit den Dozenten auszutauschen und die Vorlesungen nachzubereiten.

Nach oben

Schwerpunkte

  • Analytische Chemie
  • Bioanalytik
  • Pharmazeutische Analytik
  • Klinische und forensische Analytik
  • Forschung und Laborarbeit

Nach oben

Berufsperspektiven

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums Bio- and Pharmaceutical Analysis sind sie in der Lage, eine Führungsaufgabe in der chemischen, pharmazeutischen oder diagnostischen Industrie, bei Behörden oder Forschungsinstituten zu übernehmen.

Das Einsatzgebiet ist vielfältig und reicht von Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung, Produktmanagement, Betreuung und Projekten, Auftragsanalytik bis hin zum technisch-wissenschaftlichen Verkauf beziehungsweise Kundenbetreuung.

Nach oben

Weiterqualifikation

Ein qualifizierter Masterabschluss berechtigt Sie zur Promotion im In- und Ausland. Der Fachbereich Chemie & Biologie der Hochschule Fresenius verfügt bereits über ein ausgedehntes Netzwerk an Hochschulkooperationen und bietet individuelle Beratungen zu diesem Thema an.

Nach oben

Ihre Vorteile

Das Studium Bio- and Pharmaceutical Analysis (M.Sc.) an der Hochschule Fresenius bietet Ihnen klare Vorteile:

  • Praxisnahe Lehre durch erfahrene Berufspraktiker
  • Einbeziehung der Forschungsprojekte in die Lehre
  • Markt- und bedürfnisorientierte Ausbildung
  • Enge Zusammenarbeit mit der Industrie
  • Kleine Gruppen und persönliche Lernatmosphäre
  • Internationale Perspektiven
  • Umfangreiches Partner-Netzwerk in fast allen europäischen Ländern
  • Hochschuleigenes Forschungsinstitut (IFAR)
  • E-Learning-Plattform zur Vor- und Nachbereitung des Vorlesungsstoffs
  • Vollzeit- und berufsbegleitende Teilzeit-Modelle
  • Weiterführende Qualifikationsmöglichkeiten

Nach oben

Zugangsvoraussetzungen

Der Masterstudiengang Bio- and Pharmaceutical Analysis (Master of Science) richtet sich an Diplom-Ingenieure in der Fachrichtung Chemie oder Absolventen vergleichbarer Studiengänge sowie Interessenten mit Bachelor-Abschluss in den Bereichen Analytik, Chemie, Pharmazie, Physik oder Biologie.

  • Bachelor-Abschluss (240 ECTS-Punkte) oder gleichwertiger Abschluss
    mit mindestens 240 ECTS-Punkten in einem chemieverwandten Studiengebiet (Analytik, Chemie, Pharmazie, Physik, Biologie) und der Mindestnote: good/B- und

    H
    inweis: Teilnehmer, die weniger als 240 ECTS-Punkte vorweisen oder deren Vorkenntnisse in Analytik nicht ausreichen, können über einen Brückenkurs fehlende Punkte bzw. Kenntnisse erwerben.

    • Ausreichende Englischkenntnisse

    Wenn Englisch nicht die Muttersprache des Bewerbers ist, muss eins der folgenden Sprachzertifikate nachgewiesen werden:

    • TOEFL: Internet 85 Punkte oder
    • IELTS: mindestens 6.0 Punkte oder
    • Cambridge Certificate of Advanced English: Note B

Nach oben

Bewerbungsverfahren

Wenn Sie sich für das Studium Bio- and Pharmaceutical Analysis (Master) an der Hochschule Fresenius interessieren, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte beachten Sie folgende Informationen:
Unabhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit erfolgt die Überprüfung auf Zulassung zum Studium zusammen mit uni-assist (Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewer­bungen), wenn Sie keinen Nachweis über die erworbenen ECTS Ihres ersten Studiums vorlegen können. Uni-assist nimmt eine Einstufung bezüglich der Äquivalenz Ihres Abschlusses zu den in Deutschland angebotenen Bachelor-Studiengängen (Dauer: 3 oder 4 Jahre) vor.

Für diese Prüfung wird ein Entgelt enthoben, welches direkt an uni-assist zu zahlen ist. Sie erhalten von uni-assist einen Bescheid mit dem Ergebnis der Prüfung, ggf. auch eine Aufforderung zur Nachreichung von Un­terlagen. Die finale Entscheidung über Ihre Zulassung trifft die Hochschule.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.uni-assist.de.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Nachweis über den Erwerb von 240 ECTS, TOEFL oder ESP Sprachzertifikat) mit dem Bewerbungsbogen direkt an die folgende Adresse:

Hochschule Fresenius Idstein
c/o uni-assist e. V.
D-11507 Berlin

Schi­cken Sie von Ihren Zeugnissen und Dokumenten immer nur Kopien, niemals die Originale! Alle Kopien müssen beglaubigt sein!

Bitte beachten Sie: für Bewerber aus dem nichteuropäischen Ausland gilt eine jährliche Bewerbungsfrist bis zum 15. April!

Nach oben

Gebühren & Finanzierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund müssen wir für das Studium Gebühren erheben. 

  • Studiengebühren Vollzeit: 690 € monatlich;
    Für ein Jahr (60 ECTS): 8280 €;
    Für zwei Jahre inklusive Brückenkurs (120 ECTS): 14.880 €
  • Studiengebühren Teilzeit: 480 € monatlich;
    Für 18 Monate (60 ECTS): 8.640 €
  • Anmeldegebühren: 650 € (einmalig) für Nicht-EU-Studenten

In den Studiengebühren nicht enthalten ist der semesterweise zu entrichtende Sozialbeitrag für den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie, falls eine Ausgabe durch die örtlichen Verkehrsbetriebe erfolgt, für das dann obligatorische Semesterticket.

(Änderungen und Irrtümer vorbehalten)

Wir legen großen Wert darauf, dass jedem Interessierten der Zugang zum Studium ermöglicht wird.

Wir haben nachfolgend einige Beispiele für Finanzierungsmöglichkeiten für Sie zusammengestellt:

Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten

Nach oben

Wir sind für Sie da - rund um die Uhr!

Telefon 0800 7245834
E-Mail beratung@hs-fresenius.de

Kontaktieren Sie uns

Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu

Infomaterial anfordern

Online-Bewerbungsportal Studium

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich schnell und unkompliziert für Ihr Wunschstudium zu bewerben!

Jetzt bewerben

Lernen Sie uns kennen

Das Hochschulteam

Downloads

 

Adresse

Hochschule Fresenius
Limburger Straße 2
65510 Idstein