Institute for Biomolecular Research (IBR)

Analytik von Biomolekülen:
Proteine, Metabolite, Biomarker.

Das IBR befindet sich im Aufbau (Jan 2015) und hat das Ziel neue bioanalytische Methoden für biologische und biomedizinische Fragestellungen zu entwickeln und anzuwenden.

Das IBR ist eine dienstleistende Forschungseinrichtung und offen für eine enge Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Bereich Biotechnologie, Pharma und Life Sciences. Es arbeitet an der Entwicklung von Methoden der Biomolekülanalytik mit Anwendungen in der Identifizierung und Charakterisierung von Proteinen und deren post-translationalen Modifikationen, von zellulären Metaboliten und Anwendungen zur Bestimmung von Biomarkern.

Der Leiter des Instituts, Dr. Klaus Schneider, verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Biomolekülanalytik und ihrer Anwendung in der biomedizinischen Forschung wie auch in der Forschung und Entwicklung von biopharmazeutischen Wirkstoffen, wie z.B. Enzyminhibitoren oder monoklonale Antikörper.

Das Forschungsinstitut „Institute for Biomolecular Research (IBR)“ der Hochschule Fresenius wurde in 2014 in Idstein gegründet. Ein wichtiges Anliegen des Instituts ist es Lehre und Forschung im Fachbereich Chemie & Biologie als eine Einheit zu sehen und für Studenten in höheren Semestern Forschung im IBR mit den Unterrichtsmodulen so zu verknüpfen dass eine praxisnahe, am neuesten Wissensstand ausgerichtete Lehre die Studenten auf Anforderungen der Bachelor- und Masterarbeiten gut vorbereitet und durch frühe Mitarbeit an Forschungsaktivitäten motiviert.

Aktuelle Meldungen

In unserer News-Übersicht finden Sie aktuelle Meldungen und Nachberichte zu Veranstaltungen, Forschungsprojekten und weiteren Belangen des IBR.

  • 29.06.2016
  • Allgemeine News, Idstein, Berufsfachschule Chemie & Biologie, School of Chemistry, Biology & Pharmacy, Forschung Chemie & Biologie

Berufseinstieg Marketing/Vertrieb in der Chemiebranche

Idstein (mho) - Hat Marketing nur mit bunten Werbekampagnen zu tun? Und ist man im Vertrieb wirklich nur Klinkenputzer? Von diesen Fragen ausgehend luden die Jungen Wirtschaftschemiker (JuWiChem) Idstein und die Vereinigung für Chemie und Wirtschaft (VCW) der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) an die Hochschule Fresenius nach Idstein zur Veranstaltung "Berufseinstieg Marketing/Vertrieb" ein. Und wer wäre besser geeignet, solche Fragen zu beantworten als erfahrene Berufspraktiker? Zu Gast waren am Fachbereich Chemie & Biologie daher Dr. Andreas Maier, Geschäftsführer Consumer Care, Weylchem Wiesbaden und Marc Müller, Projektmanager bei der BIOGRUND GmbH, Hünstetten. Auch Felix Respondek, Geschäftsführer der Firma BIOGRUND, ein langjähriger Kooperationspartner der Hochschule Fresenius, ließ es sich nicht nehmen, der Einladung zu folgen.

Mehr...
  • 07.06.2016
  • Allgemeine News, Idstein, Berufsfachschule Chemie & Biologie, Fort- & Weiterbildung, School of Therapy & Social Work, Forschung Chemie & Biologie

Erster Stammtisch der Jungen Wirtschaftschemiker

Idstein (mho) - Mehr als 20 Studierende, Schüler, Alumni und Dozenten der Hochschule Fresenius folgten der Einladung und besuchten den ersten Stammtisch der Jungen Wirtschaftschemiker (JuWiChem) im Idsteiner Kulturbahnhof. Die Teilnehmer kamen aus den unterschiedlichen Ausbildungs- und Studiengängen des Fachbereichs Chemie & Biologie (Wirtschaftschemie, Angewandte Chemie, Industriechemie, Bio- and Pharmaceutical Analysis und Chemietechniker), diskutierten über fachspezifische Fragestellungen und tauschten sich über erste berufliche Erfahrungen aus.

Mehr...
Anzeige der Artikel 1 bis 2 von insgesamt 38

Nach oben

Bioanalytische Methoden

  • In-gel Verdau von Proteinen
  • Proteinidentifizierung
  • Identifizierung von Mikroorganismen mittels MALDI Biotyper
  • Charakterisierung von PTMs in Proteinen
  • Metabolitenanalyse mittels LCMS und MALDI
  • MALDI Imaging

Nach oben

Analytische Geräte

Die Geräteausstattung des IBR umfasst moderne Massenspektrometer, HPLCs wie auch Geräte für biochemische und molekularbiologische Methoden. Geräte aus dem Institute for Analytical Research sind für das IBR ebenfalls zugänglich und umgekehrt.

Unter anderem sind verfügbar:

  • Ultimate 3000 Nano- LC (Thermo)
  • ESI Massenspektrometer QStar (ABSciex), Orbitrap Velos Pro (Thermo)
  • MALDI Massenspektrometer Autoflex Speed (Bruker)
  • PCR
  • ELISA
  • Proteinreinigung mit Äkta
  • Gelelektrophorese

Nach oben

Forschungsprojekte

  • Development of metabolite and peptide profiling for for defining cellular states and for patient stratification (Doktorarbeit Linda Heupel)
  • Development of Glycan and Glycopeptide profiling for defining cellular states and for patient stratification (Doktorarbeit Sebastian Perner) 

Nach oben

Leiter des IBR

Prof. Dr. Klaus Schneider

Telefon: 06126 - 93 52 831
E-Mail: schneider.klaus@hs-fresenius.de